Veranstaltungskalender

Jun 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Gottesdienste im Kirchenkreis

Ab sofort können Sie an dieser Stelle jede Woche neu ab Freitag-Nachmittag alle aktuellen Gottesdienste im Kirchenkreis abrufen:
Hier klicken

Treten Sie ein...

Informationen zum (Wieder)Eintritt in die Evangelische Kirche finden sie hier:
einfach klicken

Kirchberg

Evangelische Kirchengemeinde
Kirchberg_aussen

Hier sollte Text hinkommen ...

Gudrun_Knipp
Gudrun Knipp
Pfarrerin
05603 - 2498
pfarramt.kirchberg@ekkw.de
Bergtor 6
34305 Niedenstein-Kirchberg

Bianka Haunhorst
Gemeindebüro
05603 - 2498
Bergtor 6
34305 Niedenstein-Kirchberg

Öffnungszeiten:
dienstags von 8.30 - 12.30 Uhr

Gottesdienste

Kirchberg: So. 10.00 Uhr Riede: So. 9.00 Uhr Werkel: So. 11.00 Uhr
Traditionelle Sondergottesdienste und Andachten:
in der Advents- und Passionszeit jeweils mittwochs 19.00 Uhr in der Werkeler Kirche
4. Advent Waldweihnacht im Obersten Holz 15.30 Uhr
Himmelfahrtsgottesdienst in der Wiesenthalsmühle 10.30 Uhr
Gottesdienst mit Martinsumzug in Riede und Kirchberg Weltgebetstag der Frauen

Kindergottesdienste

Wir laden alle Kinder ab 4 Jahren zum Singen, Spielen, Basteln und Malen ein.
Kirchberg: freitags um 15.00 Uhr im Bergtor.
Leiterin, Beate Schneider.
Riede: sonntags um 10.00 Uhr in der Kirche,
Leiterin Isolde Peter (05624 - 1892)

Konfirmandenarbeit

dienstags um 17.00 Uhr im Bergtor gemeinsam für alle drei Orte

Mitarbeit

Grundsätzlich können Sie in allen Gemeindegruppen mitmachen! Hilfreiche Hände werden überall gebraucht. Besonders die Kindergottesdienst-Teams freuen sich über Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!

Angebote

Angebote für Kinder und Jugendliche:
Jungschar Kirchberg, Kontakt über Julia Schneider oder Christin Lecke

Krabbelgruppe/Spielkreis Kirchberg soll sich neu konstituieren

Angebote für Erwachsene:
Werkel:
Frauenkreis: alle 14 Tage mittwochs um 20.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Werkel (Kontakt: Heidi Schaub, Tel: 05622 - 3340 oder Helga Schultz, Tel: 05622 - 6011) Posaunenchor Riede: Übungsstunden montags um 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Riede (Kontakt: Udo Wendland, Tel: 05624 - 6858 und Kurt Peter, Tel: 05624 - 1892)

Angebote für Senioren:
Seniorenkreis Kirchberg :
einmal im Monat mittwochs um 14.00 Uhr (Kontakt: Frau Schäfer und Frau Kimm)

Bankverbindung

Kirchenkreisamt Fritzlar

EKK-Kassel
BLZ 520 604 10
Kto.-Nr. 14 00 100
Stichwort: Kirchberg bzw. Riede oder Werkel

KSK Schwalm-Eder
BLZ 520 521 54
Kto.Nr. 12 001 8080

Volksbank Schwalm-Eder
BLZ 520 626 01
Kto. Nr. 611 1050

Kichengebäude
Werkel

Frau: Heidi Schaub
Anschrift: Am Hilgenstein 18
34560 Fritzlar - Werkel
Telefon: 05622 - 3340
E-Mail: heidischaub55@gmx.de

Kirchengebäude
Riede

Ev. Kirche Riede: Die barocke Kirche in Riede ist eine Patronatskirche des Rieder Schlosses. Sie wurde in den 1670er Jahren unter Wolrad von Meysenbug und seiner Gemahlin Elisabeth geb. Robinson als Saalbau errichtet. Lt. einer Tafel über dem Osteingang wurde sie am 18.Mai 1674 in Anwesenheit des Landgrafen Carl und seiner Mutter Hedwig Sophie Landgräfin zu Hessen geweiht. Die Wappen der Familien von Meysenbug und Robinson sind in einer Steintafel über der Eingangstür und an der Deckenmitte des Kirchenraumes in barockem Stuck in farbiger Fassung angebracht.
Im aufgesetzten Glockenturm befinden sich 2 Glocken, die zum sonntäglichen Gottesdienst einladen. Die große Eisenglocke stammt wahrscheinlich aus dem Jahre 1947. Die zweite kleinere bronzene Glocke ist aus dem Jahr 1574 und scheint somit noch von dem Vorgängerbau im Bereich des Schlosses zu stammen.

Kirchengebäude
Kirchberg

Ev. Kirche Kirchberg: Die Kirche steht auf einer steilen Anhöhe über dem Dorf. Der Chorraum ist das früheste Zeugnis ihrer Baugeschichte. Das Kirchenschiff aus dem 15. Jh. ist vom Chorraum deutlich abgesetzt. Das Schiff wird wie der Chor von einer stuckierten Holzbalkendecke überzogen. An dieser Decke finden sich unter anderem auch das Wappen der Familien von Buttlar und von Riedesel. Dokumente der Ausgrabungen aus dem Jahr 1979 sind im Heimatmuseum im Bergtor zu besichtigen. Wertvolle frühmittelalterliche Ringe, Keramikscherben und Münzen aus der Kirche sind im Kasseler Landesmuseum ausgestellt.