Veranstaltungskalender

Apr 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Gottesdienste im Kirchenkreis

Ab sofort können Sie an dieser Stelle jede Woche neu ab Freitag-Nachmittag alle aktuellen Gottesdienste im Kirchenkreis abrufen:
Hier klicken

Treten Sie ein...

Informationen zum (Wieder)Eintritt in die Evangelische Kirche finden sie hier:
einfach klicken

Bestattung

Beerdigung - der letzte Weg

Die christliche Bestattung geschieht im Vertrauen darauf, dass wir auch nach dem Tod mit Christus leben werden. Sie ist zugleich ein würdiges Geleit für die Verstorbenen und gibt denen Zuspruch und Trost, die zurückbleiben.

Im Gemeindegottesdienst am darauf folgenden Sonntag wird der Verstorbenen gedacht.

Am Ewigkeitssonntag (bzw. Totensonntag), einem der letzten Sonntage im November, wird schließlich aller Verstorbenen des zurückliegenden Jahres gedacht, in dem ihre Namen im Gottesdienst verlesen werden.

Allgemeines

Welche kirchliche Trauerbegleitung kann ich erwarten?

Pfarrerinnen und Pfarrer sind bereit, Sie in Ihrer Trauer als Seelsorger zu begleiten. Dazu gehört mancherorts die Aussegnung des Verstorbenen, auf jeden Fall ein Seelsorgegespräch vor der Beerdigung, die Beerdigung selbst, die Fürbitte für den Verstorbenen und seine Angehörigen im Gemeindegottesdienst und schließlich auch die nachgehende Seel-sorge im Trauerjahr. Scheuen Sie sich nicht, in der Zeit ihrer Trauer solche Seelsorge in Anspruch zu nehmen.

Was ist eine Aussegnung?

Bei einer Aussegnung nehmen die Angehörigen in einer kleinen Andacht am Sterbebett oder am Sarg von dem bzw. der Verstorbenen Abschied. Dieses kleine vom Pfarrer/der Pfarrerin geleitete Ritual wird als ein besonders intensiver und hilfreicher Moment des Abschiedneh-mens erlebt.